Aktuell

Hier finden Sie einerseits Termine, Veranstaltungen, Artikel und Mitteilungen des Deutschen Familienverbands in Sachsen und bundesweit. Andererseits stellen wir Ihnen ebenfalls Informationen und News von Partnern zur Verfügung und Verlinken deren Artikel und Angebote.



Jetzt dauerhaft online der Themenherbst "Familien in den 2020ern - Krise oder Aufbruch" der LAGF auf dem Youtube Kanal der LAGF


05.03.2021


Lockdown, Homeschooling - und wie weiter?

Gemeinsames Positionspapier LAGF Sachsen und LER Sachsen

In einer gemeinsamen Arbeitssitzung haben sich Vertreter des Landeselternrates und der Familienverbände über die Auswirkungen der Corona-Pandemie ausgetauscht. Von den Einschränkungen im Schul- und Kitabetrieb sind die Schüler und Schülerinnen nicht nur in Bezug auf ihre schulischen Leistungen und Lernstände betroffen. Die Folgewirkungen sind deutlich umfassender. Sie reichen in den Alltag der Familien hinein, der von Homeschooling, Homeoffice, Schwierigkeiten in der Vereinbarkeit der vielen verschiedenen Rollen, Sorgen, finanziellen Belastungen und ggf. Krankheit und Quarantäne geprägt war und noch ist.

 

Schon jetzt muss auf die entstandene Problemlage eingegangen werden, um für die Zeit nach dem Lockdown vorbereitet zu sein!

Nicht nur die Schulen und Lehrer müssen mitgenommen werden, auch die Familien! Die unterstützende häusliche Umgebung ist unverzichtbar für Bildungserfolge und muss entsprechend Gehör finden.


18.01.21


2021: Was ist neu für Familien?

Zum neuen Jahr sind eine Reihe gesetzlicher Beschlüsse in Kraft getreten, die Veränderungen für Familien bringen. Auch im weiteren Verlauf des Jahres gibt es bereits festgelegte oder zumindest erwartbare Neuerungen. Im Folgenden geben wir eine umfangreiche Übersicht darüber.


13.01.2021


Deutscher Familienverband begrüßt Kinderrechte-Kompromiss

Eine Arbeitsgruppe von CDU, CSU und SPD hat sich auf einen Formulierungsvorschlag zur Einführung von Kinderrechten ins Grundgesetz geeinigt. Der Deutsche Familienverband (DFV) begrüßt ausdrücklich die Erklärung der Regierungsparteien zur elterlichen Erstverantwortung.

 

(Berlin). Der DFV teilt das Anliegen der Koalition, die Rechte und das Wohl von Kindern umfassend zu schützen und Familien zu stärken. „Für den Deutschen Familienverband haben die Regierungsparteien nach vielen Jahren der Diskussion einen guten Kompromiss gefunden“, sagt Klaus Zeh, Präsident des Deutschen Familienverbandes. „Den Kinderrechten wurde der Weg in die Verfassung geebnet.“


5.01.2021


So geht familienfreundlich!

Beispiele gelingender Praxis in sächsischen Kommunen

Familienfreundlichkeit beginnt vor Ort, wo Familien leben und Kinder in die Gesellschaft hineinwachsen. Was Familien stärkt, fördert zugleich Städte und Gemeinden – und umgekehrt – , prägt Lebensgefühl, Heimatverbundenheit und sozialen Zusammenhalt.

 

Die Frage, wie viele familienfreundliche Städte und Gemeinden es in Sachsen gibt, ist kaum zu beantworten. Vielfältig sind die Bemühungen um Angebote für Familien vor Ort, vielfach sind diese allerdings nicht weiter bekannt. Mit der Arbeit an unserem Projekt „Familien im Zentrum“ und der Begleitung einzelner Städte und Gemeinden haben wir jedoch die Erfahrung gemacht: Es lohnt sich hinzuschauen! In unserer Broschüre  "So geht familienfreundlich!" stellen wir Beispiele gelingender familienfreundlicher Praxis in sächsischen Kommunen vor. 

Download
So geht familienfreundlich
Beispiele gelingender Praxis in sächsischen Kommunen
FFKBroschfinal2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB

21.12.2020


Weihnachtsbrief 2020

Liebe Mitglieder,

liebe Familienfreunde,

 

dieses Jahr 2020, auf das wir als Deutscher Familienverband mit Ihnen gemeinsam zurückblicken möchten, ist ausnahmslos für alle Familien ein außergewöhnliches Jahr gewesen!

 

Ein Jahr mit Corona, ein Jahr, das uns gezeigt hat, dass einige Selbstverständlichkeiten nicht selbstverständlich sind – aber auch ein Jahr, in dem wir gemerkt haben:

Familie ist DIE entscheidende Basis, wenn es wirklich ernst wird.

 

Familie bedeutet Zusammenhalt, Solidarität, Für-einander-da-sein, Helfen, Nicht-Aufrechnen. All dies wird gerade in der Corona-Krise von uns eingefordert, von Politikern an uns appelliert. Tatsächlich sind diese Fähigkeiten die Basis jeder funktionierenden Familie und das, was wir unseren Kindern vermitteln und vorleben wollen.


21.12.2020


Kinder und Medien - ein kleiner Leitfaden

Elternbrief 2/2020 von C. von Keudell und F. Förster jetzt online zum Download

„Ich habe Sie beobachtet – ... wie Sie die ganze Zeit Ihr Kind angeschaut, sich unterhalten und gelacht haben. Das sieht man ja gar nicht mehr so oft.“ Überrascht sehe ich der älteren Dame nach. Ich bin aus der Straßenbahn ausgestiegen, mein kleiner Sohn sitzt in seinem Buggy. Hat sie recht? Ist das wirklich so?

 

Inzwischen sind einige Jahre vergangen und ich habe selbst viel beobachtet. Das Smartphone ist ein permanenter Begleiter – immer griffbereit, immer da. Ob auf dem Spielplatz, beim Kinderwagen-

Schieben oder bei den Mahlzeiten – die digitale Entwicklung macht vor keiner Familie halt. Schon ganz kleine Kinder tippen und wischen gekonnt über Bildschirme und YouTube gehört zum Leben dazu wie früher „Das Sandmännchen“ am Abend. Natürlich ist Kindheit immer im Wandel, aber der Einfluss der Medien stellt uns aktuell vor ganz besondere Aufgaben. Kinder brauchen hierbei unsere sorgfältige Begleitung und unser Vorbild. Und zwar von Anfang an. Nur wenn sie einen guten Umgang mit Tablet, Smartphone und Computer erlernen,

können sie als Jugendliche selber ein gesundes Maß bei der Nutzung von Medien und Internet finden.


9.12.2020


Die sächsischen Familienverbände appellieren: Familien im Lockdown in den Mittelpunkt stellen!

Die sächsischen Familienverbände haben in einer gemeinsamen digitalen Sitzung mit Blick auf alle Familien in Sachsen zusammengetragen, was zwingend beachtet werden muss bei den Planungen und Maßnahmen für einen schärferen Lockdown in Sachsen zur Eindämmung der Pandemie.

 

„Weitere Corona-Maßnahmen im Freistaat Sachsen schienen wohl unausweichlich.“, so Eileen Salzmann, Vorsitzende des Deutschen Familienverbandes Sachsen e.V., „Das sächsische Gesundheitssystem darf nicht überlastet werden. Aber diejenigen, die immer mehrfach von einschränkenden Maßnahmen betroffen sind, sind die sächsischen Familien -und gerade auch Mehrkindfamilien dürfen hier nicht benachteiligt werden.“

 

„Neben den anstehenden Maßnahmen, die mutmaßlich auch Familien wieder stark einschränken werden, müssen wir den Blick auch auf die nächsten Jahre im Freistaat Sachsen richten“, bekräftigt Friedhelm Fürst, Vorsitzender der Evangelischen Aktionsgemeinschaft Sachsen e.V., „Perspektivisch darf es zu keinen Kürzungen in den Familienunterstützenden Bereichen kommen. Familien sind auch über 2020/2021 hinaus unsere Zukunft, egal in welcher Konstellation sie leben.“

 

„Gerade mit Blick auf den ländlichen Raum müssen wir die Familien stärken“, betont Michael Hannich, Vorsitzender des Familienbundes der Katholiken, Landesverband Sachsen, „Dies bedeutet einen raschen und deutlichen Ausbau der digitalen Strukturen, um den Zugang zu Bildung und Unterricht, die Kommunikation untereinander und digitaler Familienbildungsangebote zu ermöglichen.“

 

„Für Alleinerziehende, Einelternfamilien und Soloeltern mit Kind/ern muss insbesondere bezüglich der Kinderbetreuung klar die Einstufung als systemrelevant erfolgen“, betont Jens Müller, Vorsitzender des Landesfamilienverband SHIA e.V., „Eine Kinderbetreuung muss gewährleistet werden und Familien im SGBII-Bezug sollten Waren- oder Geldgutscheine erhalten, um notwendige digitale Endgeräte zur Beschulung nutzen zu können.“


1.12.2020


Mit Mach Adventskalender

Corona hat unser gesellschaftliches Leben leider weiterhin fest im Griff. So entfallen auch alle adventlichen Termine und Aktionen im Familienzentrum Heiderand (Deutscher Familienverband OV Dresden geförderter Träger der Kinder- und Jugendhilfe Dresden). Um in der Adventszeit trotzdem allen Familien eine kleine Abwechslung zu bieten, hat das Familienzentrum unter

 

https://www.familienzentrum-heiderand.de/aktuelle-termine/mit-mach-adventskalender/

 

einen digitalen Mit-Mach-Adventskalender initiiert.

 

 

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim täglichen Öffnen des Türchen und wünschen Ihnen viel Spaß beim Entdecken, Basteln und Lesen.


30.10.2020


Rituale - Kraftquelle für Familien

Elternbrief 1/2020 von Caroline von Keudell jetzt online zum Download

Oft denken wir gar nicht über die Abläufe nach, die unserem Alltag einen Rahmen geben. Dabei hat jeder Tag

eine Struktur mit Aufsteh- und Zubettgeh-Zeiten, Kita/ Schule und dem Beruf sowie gemeinsamem Mahlzeiten

und auch ganz individuellen Programmpunkten wie Sport, Musik oder anderen Aktivitäten. In der Corona-Krise haben wir alle gemerkt, was passiert, wenn die vertraute Struktur wegfällt. Und je schneller eine neue Struktur geschaffen wurde, desto besser konnte diese besondere Zeit beruflich und familiär bewältigt werden. Als echte Alltagshelfer, die für mehr Ausgeglichenheit und Ruhe beim Miteinander sorgen, werden Rituale heute wieder ganz neu geschätzt.

Download
Rituale - Kraftquelle für Familien
DFV_Elternbrief_2020_Rituale_online.pdf
Adobe Acrobat Dokument 492.3 KB

30.10.2020


Die leiseste aller Katastrophen

Beitrag von Friedrich Förster

Es gibt für alle Fehlentwicklungen und drohenden Katastrophen auf der Welt, durch die zunehmende Verbreitung der sozialen Netzwerke inzwischen nahezu in jedem Winkel, zeitnahe Alarmmeldungen und Maßnahmen, sich dieser anzunehmen. Wir wissen, wissenschaftlich gestützt, von Prozessen auf dem ganzen Globus und können diese mit empirisch und statistisch abgesicherten Daten darstellen, darüber diskutieren, uns eine Meinung bilden und schließlich an einer Lösung arbeiten.

 

Andererseits gibt es Fehlentwicklungen auch in unserem Land, die bekannt sind und trotz besseren Wissens nicht angegangen werden. Eine dieser Fehlentwicklungen ist eine sich verschärfende, dramatische demografische Schieflage, die man Katastrophe nennen kann. Dieser Misstand ist über Jahrzehnte erforscht, in Studien erfasst, statistisch ausgewertet und interpretiert, amtlich bestätigt sowie mit zahllosen Quellen belegt. Leider scheinen sich jedoch weder Bundespolitik noch Wirtschaft darum zu sorgen, und Teile der Wissenschaft präsentieren die Problemlösung noch vor der eigentlichen Analyse.

 

Die Auswirkungen fehlender Aufmerksamkeit und Maßnahmen vor allem im Bereich der Familienpolitik sehen wir bereits jetzt in Form eines sich immer weiter in den Vordergrund schiebenden Fachkräftemangels sowie Haushaltsungleichgewichten in den Kommunen und bei den Renten- und Pflegeaufwendungen des Bundes. Dieser Zustand ist ein Resultat fehlender oder aus meiner Sicht falscher politischer Weichenstellungen sowie gesellschaftlicher Normen, auf die ich nachfolgend eingehen möchte.


29.10.2020


Online Kurs für Eltern zur sächsischen Lernplattform LernSax

Seit Mitte Oktober 2020 können sich sächsischen Eltern jetzt mit einem Onlineseminar über die Funktionsweise der sächsischen Lernplattform LernSax informieren.

LernSax soll im Fall erneuter Schulschließungen sicherstellen, dass Schülerinnen und Schüler zu Hause weiter lernen können.


16.10.2020


Corona-Update: Aktuelle Zahlen für Sachsens Schulen

Ab sofort gibt es einmal wöchentlich eine Übersicht des Kultusministeriums Sachsens zu den aktuellen Corona-Zahlen an Sachsens Schulen. 

 

Zum Wochenstart werden aktuelle Corona-Zahlen online abrufen sein auf der Corona-Webseite. Sie bilden den Stand an sächsischen Schulen bis einschließlich Freitag der vorangegangenen Woche ab.

 

Aktuelle Informationen zum Thema Schule und Corona sind auf dem Blog des Sächsischen Kultusministeriums zu finden.